Entfernung von Bäumen mit der Drehleiter - Zu Übungszwecken?

1 1 1 1 1 (2 Bewertungen)

 

Sehr geehrte Mitbürger,

häufig fragen bei uns Bürger und Hausbesitzer nach, ob die Feuerwehr nicht im Rahmen einer Übung einen Baum entfernen oder zuschneiden kann.
 

 

Dazu ist Folgendes zu sagen:

Die Feuerwehr Königsbrunn ist als gemeindliche Feuerwehr zur Gefahrenabwehr verpflichtet. Die Gerätschaften und Fahrzeuge werden aus Steuergeldern finanziert. Die Feuerwehrmänner verichten ihren Übungsdienst rein freiwillig in ihrer Freizeit.

Der Versicherungsschutz bei evtl. Schäden ist unklar und die eingesetzte Drehleiter ist ein sehr kostenintensives Rettungsmittel, das möglichst immer einsatzklar sein sollte.

Nach Gemeindeverordnung darf eine gemeindliche Feuerwehr auch nicht in Konkurenz zu einem privaten Unternehmen treten.

 

Daher:

Die Feuerwehr Königsbrunn entfernt keine Bäume o.ä. im Zuge von Übungen oder anderen Gelegenheiten.

Eine Beseitigung findet nur im "Notfall" nach z.B. einem Unwetter oder nach einem Unfall etc. statt.

Dieser Gefährdung muß jedoch auch hier für die "öffentliche Sicherheit und Ordnung" gegeben sein, d.h. ein Ast, der auf einem Privatgrundstück abzustürzen droht und dabei nicht den öffentlichen Bereich oder ein Wohnhaus gefährdet, ist keine Aufgabe der Feuerwehr.

Wenden Sie sich bitte hierbei an ein Privatunternehmen für Problemfällungen oder Gartenbau.

 

Ihre Feuerwehr Königsbrunn

Sie sind nicht berechtigt, Kommentare zu verfassen.